Die Gewinner-Wildblumenwiese steht in Ossingen

Die Siegerparzelle des UFA-Wildblumencup steht in der schönen Gemeinde Ossingen ZH.

Trotz unsicherer Wetterlage haben über 35 Teilnehmende und Gäste aus der halben Schweiz und Lichteinstein den Weg nach Ossingen auf sich genommen um diese Wildblumenwiese «Live» zu sehen.

Ein Team von UFA-Samen hat alle teilnehmende Wildblumenwiesen-Flächen vor Ort besichtigt und bewertet. Michael Burri erkläre, dass es nicht nur um das optische gehe, sondern um das Ganze. Das Augenmerk wurde nicht nur auf die bunten Wildblumen gelegt, sondern auch das dokumentieren der Arbeitsschritte, das Gräser – Blumen – Verhältnis, die vorhandenen Arten und auch der Gesamteindruck spielten eine wichtige Rolle.

Michael und Johannes Burri erläuterten auch, dass diese Wildblumenwiese wie ein gesundes Baby sei und sich in den nächsten 5, 10, 20 Jahren immer weiterentwickelt. «Wichtig hier sei aber auch die Erziehung, sprich die Pflege» betonte Johannes Burri.

Die Familie Venica kann sich als Siegerfamilie über Ihre schöne Wildblumenwiese sowie dem Preisgeld von sagenhaften CHF 5'000.- und einer Urkunde freuen.

Viele angelegte Wildblumenwiesen aus dem Cup waren auch sehr schön und die Arbeit dieser Teilnehmenden sollte natürlich auch anerkennt werden. Deshalb ging jeder Teilnehmer mit einer Urkunde und einem 1kg Sack UFA-Wildblumenwiese Jubilé CH-55-G (Die Wildblumenwiese mit dem höchsten Blumenanteil) nach Hause.

Für alle die es das Wildblumen-Fieber auch gepackt hat, steht der nächste UFA-Wildblumen-Cup bereits in den Startlöchern. Dieser startet im 2023 mit der Aussaat und der Siegerehrung im 2025 auf der Siegerparzelle. Alle weitern Infos finden Sie ab Herbst auf unserer Homepage.

 

Das UFA-Samen-Team freut sich bereits heute.